Lernen, erinnern, vergessen


Demenz geht uns alle an

 

In der Schweiz sind gegenwärtig über 131'300 Menschen an einer Demenz erkrankt. Weil in unserer Gesellschaft immer mehr ältere Menschen leben, wird die Anzahl Demenzkranker zukünftig stark zunehmen. Eine Demenzkrankheit stellt über Jahre hohe Anforderungen an Kranke, betreuende Angehörige sowie Pflege- und Betreuungseinrichtungen.

 

Umso wichtiger ist es, dass bereits in frühen Jahren ein Bewusstsein für die Wichtigkeit der Prävention und der Auswirkungen einer Gehirnerkrankung geschaffen wird. 

 

Die vorliegenden Unterrichtsmaterialien befassen sich mit folgenden Themen:

  • Das Gehirn (Aufbau, Funktionsweise, Erkrankungen)
  • Älter werden, alt sein
  • Lernen, erinnern, vergessen
  • Krank sein, gesund werden
  • Wie halte ich mich und mein Gehirn fit

 

Der gesamte Themenblock kann mit Hilfe eines eTests abgeschlossen werden.

 


Lehrplanbezug

Kompetenzen aus dem Lehrplan 21:

 

NT.7.2.a: Die Schülerinnen und Schüler können die Organe als Komponenten eines Systems erkennen, das die vier zentralen Stoffwechselvorgänge Aufnahme, Transport, Umwandlung und Abgabe umschliesst (...) Umwandlung: Hirn.

 

WAH.4.1: Die Schülerinnen und Schüler können das Zusammenspiel unterschiedlicher Einflüsse auf die Gesundheit erkennen und den eigenen Alltag gesundheitsfördernd gestalten. 

 

ERG.1.1: Die Schülerinnen und Schüler können in Erzählungen und Berichten prägenden Lebenserfahrung entdecken und interpretieren (z.B. Glück, Erfolg, Scheitern, Beziehung, Selbstbestimmung, Krankheit, Krieg). 

 

ERG.5.5: Die Schülerinnen und Schüler können Anteil nehmen, wie Menschen mit schweren Erfahrungen und Benachteiligungen umgehen, indem sie ihre Perspektive einnehmen (z. B. Verlust, Behinderung, Krankheit, Flucht, traumatische Erfahrungen).

Newsletter

Alle Themen